Tierquälerei

WLV will keine Schlachttiertransporte in den Nahen Osten

Wie in der ZDF Dokumentation zu sehen, werden 2017 noch immer verletzte Rinder mit einem Kran an einem Vorderbein aufgehängt und weiter auf Lastwagen verladen. Laut ZDF bricht das Bein unter dem hohen Gewicht des Tieres.
Sreenshot ZDF.de /Manfred Karremann
Wie in der ZDF Dokumentation zu sehen, werden 2017 noch immer verletzte Rinder mit einem Kran an einem Vorderbein aufgehängt und weiter auf Lastwagen verladen. Laut ZDF bricht das Bein unter dem hohen Gewicht des Tieres.

Der Westfälisch-Lippische Landwirtschaftsverband (WLV) fordert ein Ende des Transports von Schlachttieren aus der EU in Drittländer wie die

Dieser Artikel ist nur für Abonnenten abrufbar.

Sie sind bereits Abonnent? Zum Weiterlesen hier → einloggen.

Sie sind noch kein Abonnent? Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung und abonnieren Sie direkt.

Unsere Aboangebote für Sie:

Testzugang 0,00 €

Lernen Sie uns kennen
  • 24 Stunden Zugang zur gesamten Website
  • Auch mobil nutzbar
  • Eine Zeitung
  • Kostenlos, endet automatisch

4 Wochen Probelesen 0,00 €

Schauen Sie alles in Ruhe an
  • 4 Ausgaben der ‘agrarzeitung‘
  • Zugang zur Website und den Apps
  • Tägliche Newsletter
  • Kostenlos, endet automatisch

Miniabo 113,00 €

Nutzen Sie unser Startangebot
  • 3-Monate zum besonders günstigen Preis
  • Freitags die Zeitung
  • Zugang zur Website und Apps
  • Tägliche Newsletter

Jahresabo 488,00 €

Sichern Sie sich Ihren Marktüberblick / Wissensvorsprung
  • Freitags die Zeitung
  • Zugang zur Website und Apps
  • Tägliche Newsletter
Alle Angebot im Überblick
stats