Tierschutz

Greenpeace stellt Strafanzeige


Gegen eine Sauenanlage in Thüringen ist von der Umweltorganisation Greenpeace bei der Staatsanwaltschaft Gera Strafanzeige gestellt worden. Der Vorwurf lautet auf Verstoß gegen das Tierschutzgesetz.

Die Anzeige richte sich gegen die Heideland Gutsverwaltungs GmbH & Co KG, die den landwirtschaftlichen Betrieb Gut Thiemendorf mit rund 9.000 Sauen betreibt, teilt Greenpeace mit. Grundlage für die Anzeige sei  Fotomaterial vom November 2017, welches Greenpeace zugeleitet wurde, sagte eine Sprecherin der Organisation gegenüber agrarzeitung.de. Die Quelle werden von Greenpeace nicht genannt, betonte sie. Das Bildmaterial belege, dass die Betreiber die Tiere in viel zu engen Kastenstände halten, so Greenpeace. Da das Gut Thiemendorf bereits seit 2013 wegen zahlreicher Verstöße gegen das Tierschutzgesetz aufgefallen sei, kritisiert Greenpeace die Thüringer Aufsichtsbehörden. "Die zuständigen Veterinäre schauen offenbar weg und lassen skrupellose Schweinehalter gewähren", wird die für Landwirtschaft zuständige Mitarbeiterein bei Greenpeace, Stephanie Töwe, in der Mitteilung zitiert.

Wie Gut Thiemendorf gegenüber agrarzeitung.de bestätigte, sei eine Anzeige durch Greenpeace erfolgt. Auch seien derzeit Vertreter der Kreisveterinärbehörden vor Ort, um die Stalleinrichtungen zu begutachten.
stats