Transparenz

BfR öffnet weitere Akten zu Glyphosat

Mit einer nicht öffentlich zugänglichen Internetseite möchte der BfR-Leiter Prof. Hensel sowohl dem Erstveröffentlichungsrecht als auch dem Informationsbedürfnis gerecht werden.
BfR
Mit einer nicht öffentlich zugänglichen Internetseite möchte der BfR-Leiter Prof. Hensel sowohl dem Erstveröffentlichungsrecht als auch dem Informationsbedürfnis gerecht werden.
Wer detaillierte Informationen zur Bewertung von Glyphosat angefragt hat, erhält jetzt vom BfR eine elektronische Auskunft. Das Institut ist &uu
Login für Abonnenten

Dieser Inhalt ist für Abonnenten.
Testen Sie uns jetzt:

Print + Digital kostenlos
4 Ausgaben, 4 Wochen

Digital kostenlos
14 Tage online

stats