Trockenheit

BVVG stundet Pacht

Die BVVG hat immer weniger Flächen in Ostdeutschland
-- , Foto: Ulrich Velten / pixelio.de
Die BVVG hat immer weniger Flächen in Ostdeutschland

Die BVVG Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH will Pächtern helfen. Wer durch die langanhaltende Trockenheit in betriebliche Schwierigkeiten geraten ist, kann mit unbürokratischer Unterstützung rechnen.

Auf einen begründeten Antrag des Pächters hin wird die BVVG die am 30. Juni 2018 oder 15. August 2018 fälligen Pachtraten bis zum 31. Dezember 2018 stunden. Voraussetzung dafür ist, dass der betroffene Landwirt rechtzeitig vor dem Fälligkeitstermin zunächst einen formlosen Stundungsantrag bei der für ihn zuständigen BVVG-Niederlassung stellt.

Über die Möglichkeit einer zeitlich verlängerten Stundung oder der Stundung weiterer Pachtraten wird, einen entsprechenden Antrag vorausgesetzt, unter Berücksichtigung des Einzelfalls entschieden. Im Regelfall sind die Stundungsbeträge zu verzinsen, im Ausnahmefall kann bei besonderen Härtefällen eine zinslose Stundung erfolgen.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats