Fast 200 Millionen Kinder sind zu klein oder zu dünn für ihr Alter, weil sie unter den Folgen von Mangelernährung leiden.
IMAGO / photothek
Fast 200 Millionen Kinder sind zu klein oder zu dünn für ihr Alter, weil sie unter den Folgen von Mangelernährung leiden.

Die Zahl der hungerleidenden Menschen ist im vergangenen Jahr weltweit stark angestiegen. Am stärksten betroffen sind Menschen in Asien und Afrika.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats