Unfall

Herbizide verbrannt


Ein mit Kanister und Spraydosen beladener Lastwagen fing am Montag auf der A 3 kurz vor der österreichischen Grenze - Feuer. Die Autobahn wurde in beiden Richtungen gesperrt.

Der Lkw brannte auf der Autobahn A 3 auf der Höhe Rottal-Ost komplett ab. Personen wurden nicht verletzt. In beide Richtungen wurde die Autobahn komplett gesperrt.

Der LKW hatte Farbsprühdosen und Herbizide geladen. Das gab die Polizei Niederbayern bekannt. Aus den Frachtpapieren sei hervorgegangen, dass das Fahrzeug mit 844 kg Farbsprühdosen und rund 13 Tonnen Unkrautvernichtungsmittel unterwegs war. Das Herbizid war in Kanistern verpackt, die bei dem Brand geschmolzen sind. Zum entstandenen Umweltschaden kann die Polizei noch keine Angaben machen.

Nach wie vor ist unklar, wie lange die A3 für die Aufräum- und Bergearbeiten gesperrt bleiben wird. Die Ursache für das Feuer konnte noch nicht ermittelt werden. Der am Lkw entstandene Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen im mittleren 5-stelligen Eurobereich, so die Polizei.

Themen:
Herbizid Unfall LKW
stats