Volksbegehren

Politik in Bayern liefert nicht

In Bayern gingen zuletzt täglich knapp 12 ha für die Landwirtschaft und als Lebensraum für Pflanzen und Tiere verloren.
pixabay
In Bayern gingen zuletzt täglich knapp 12 ha für die Landwirtschaft und als Lebensraum für Pflanzen und Tiere verloren.

Bereits zum dritten Mal jährt sich der Abschluss des Volksbegehrens „Artenvielfalt und Naturschönheit in Bayern“. Gebracht hat das damit verbundene neue Naturschutzgesetz viele neue Vorgaben für die bayerische Landwirtschaft. Der von der Bayerischen Staatsregierung und den Initiatoren angekündigte gesamtgesellschaftliche Ansatz beim Artenschutz fehlt jedoch auch nach drei Jahren.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats