Wissenschaft

Tönnies verteilt Forschungsgelder


Auf dem Symposium der Tönnies Forschung werden die geförderten Projekt besprochen, wie hier im März 2018.
Foto: Tönnies Forschung
Auf dem Symposium der Tönnies Forschung werden die geförderten Projekt besprochen, wie hier im März 2018.

In regelmäßigen Abständen vergibt die Tönnies Forschung Gelder für wissenschaftliche Projekte im Nutztiersektor. Die Bewerbungsphase ist gerade angelaufen.

Praktiker, Institute und Wissenschaftler, die eine Idee für Weiterentwicklungen rund um die Haltung von Nutztieren, deren Transport und des Schlachtvorgangs haben, können sich ab sofort bewerben. Die „Gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung der Forschung über die Zukunft des Tierschutzes in der Nutztierhaltung“, besser bekannt als „Tönnies Forschung“, fördert Projekte, die sich mit Tierschutzthemen in der Nutztierhaltung auseinandersetzen. Das betrifft unter anderem die Bedingungen von Schlachttiertransporten. Aber auch die politische und gesellschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema Tierwohl sind ein Thema.

Wer bei der nächsten Förderperiode ab Herbst 2018 mit dabei sein möchte, kann sich direkt an die Tönnies Forschung wenden.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats