Der Chairman und CEO von Danone Franck Riboud lässt derzeit laut Informationen des Wall Street Journals (WSJ) alle Felder für eine mögliche Expansion prüfen. Der französische Konzern, der außer als Nummer 2 auf dem Weltmarkt für Milchprodukte auch mit Säuglingsnahrung, Nahrungsergänzung und alkoholfreien Getränken (Evian, Volvic) auf den Märkten vertreten ist, will alle Möglichkeiten ausloten.

Der Konzern hat derzeit eher stagnierende Geschäfte aber ehrgeizige Pläne für den afrikanischen Kontinent. Neben der Übernahme von 40 Prozent der Anteile an der kenianischen Molkerei Brookside Dairy vor wenigen Tagen, wurde im Herbst vergangenen Jahres bereit ein Milchverarbeiter in Westafrika übernommen. Anfang 2015 solle die Ideensuche dann in einer neuen Strategie münden, schreibt das WSJ. (hed)
stats