Seit Donnerstag voriger Woche sind die Meldebetriebe für die De Sangosse GmbH wieder aktiv. Die erste Karte ist Online und zeigt Funde in Sachsen. Der Hersteller kündigt an, die Karten ab sofort jeden Montag und Donnerstag zu aktualisieren. Die Schadschwelle im Raps vor der Aussaat beträgt 5 Schnecken pro Quadratmeter. Nach der Aussaat bis zum Auflaufen der Rapspflanzen ist es 1 Schnecke pro Quadratmeter.

Seit 2010 koordiniert das Unternehmen jährlich ein bundesweites Schneckenmonitoring, das auf Indikatorflächen landwirtschaftlicher Betriebe durchgeführt wird. Das Monitoring bietet Händlern, Beratern und Landwirten während der Saison Informationen über das Gefährdungspotenzial durch Schneckenfraß in einzelnen Regionen. (az)
stats