Wetter-Weltrekord

2015 wärmstes Jahr aller Zeiten


2015 war das wärmste Jahr seit dem Beginn der modernen Wetteraufzeichnungen 1880. Die weltweiten Durchschnittstemperaturen lagen um 0,9 °C über dem Durchschnitt des 20. Jahrhunderts. Der alte Rekord stammt aus 2014 (plus 0,74 °C). Zehn der elf wärmsten Jahre seien nach dem Jahr 2000 gemessen worden, so das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) in Münster.

Diese Fakten sind laut IWR nun von der US-amerikanischen Wetterbehörde, der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA), bestätigt worden. Dass 2015 erneut ein Rekordjahr werden würde, war abzusehen. Überraschend erscheint allerdings die deutliche Abweichung zum globalen Mittel. Die zehn wärmsten Jahre erreichten bislang einen Wert von 0,61 bis 0,74 °C über dem Durchschnitt der Jahre 1901 bis 2000.

Zu den besonders warmen Gebieten zählten nach Ermittlung der NOAA Mittelamerika die nördliche Hälfte Südamerikas, Teile von Nord-, Süd und Osteuropa bis in westliche Regionen Asiens. Auch Sibirien war betroffen, zudem Regionen im Osten und im Süden Afrikas. Die durchschnittliche Land-Temperatur sei mit 1,3 °C über dem Durchschnitt des 20. Jahrhunderts noch stärker betroffen gewesen als die Wassertemperatur, die um 0,7 °C zulegte. (Sz)
stats