ADM nutzt über HLB Silos in Würzburg

1

Die ADM Hamburg AG weitet ihre Aktivitäten in der Erfassung von Getreide und Raps nach Süden aus. Dazu bedient sie sich des Hack Lagereibetriebes Würzburg (HLB). Dieser stellt ab sofort der Rothensee GmbH & Co. KG, Magdeburg, Umschlagkapazitäten und Lagerraum in seinem Silo am Hafengelände in Würzburg zur Verfügung. Sämtliche Anteile der Rothensee GmbH, werden von der ADM Hamburg AG gehalten. Sie gehört zur internationalen Gruppe Archer Daniels Midland Company, Decatur/Illinois.

Roland Hack, vormals Mitarbeiter der insolventen Agrarhandelsfirma Hugo Hack GmbH & Co in Bibergau bei Kitzingen kauft zunächst im Großraum Würzburg Rapssaat auf, erfuhr ernährungsdienst.de. Geplant ist auch der Ankauf von Getreide über die HLB. Die HLB ist nicht vom laufenden Insolvenzverfahren der Hugo Hack GmbH & Co betroffen. Im vergangenen Jahr hat ADM die Campa-Ölmühle im Hafen Straubing übernommen. Die neuen Aktivitäten in Würzburg werden von Marktbeobachtern in diesem Zusammenhang gesehen.(HH)

stats