AHB Agrarhandel stellt Insolvenzantrag


Die AHB-Agrarhandel GmbH & Co. KG, Moosburg/Nandelstadt, Freising, hat beim Amtsgericht Landshut den Antrag auf vorläufige Insolvenz gestellt. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Dr. Marcus Göbel aus Landshut berufen. Auf Anfrage von agrarzeitung.de versicherte eine Sprecherin der Kanzlei Göbel, dass die diesjährige Ernteaufnahme und Finanzierung bei der AHB gesichert sei. AHB-Gesellschafter Franz Braun erklärte zudem, dass die Geschäftsführung seit geraumer Zeit mit Unternehmen im Gespräch sei, die eventuell an der Übernahme der Gesellschaft beziehungsweise Teilen davon interessiert seien. Den Jahresumsatz der AHB beziffert Braun mit etwa 10 bis 11 Mio. €.

Die AHB-Agrarhandel GmbH & C0. KG ging am 1. Juli 2002 aus dem Zusammenschluss der beiden Agrarhandelsfirmen, Lagerhaus Franz Braun, Moosburg/Nandelstadt und dem Lagerhaus Andelfinger GmbH & Co. KG., Freising hervor. (HH) 
stats