Bioenergie

Abengoa erweitert Geschäftsfelder


Abengoa hat den Auftrag erhalten, ein Hafenterminal in Capurro/Uruguay zu bauen. Das Auftragsvolumen beträgt 93 Mio. US-$. Das spanische Unternehmen ist für die Planung und dem Bau von etwa 1.000 Meter Kaianlagen verantwortlich. Dazu gehört auch die Stromverteilung sowie Leitungen für Trinkwasser und Treibstoff sowie die Ausbaggerung des Hafenbeckens von 2,5 ha. Hauptsächlich ist das Projekt für die Verladung von Fischereierzeugnissen auf Schiffe vorgesehen und soll die alten Hafendocks entlasten.

Für die Bauarbeiten und die Ausarbeitung sind rund 3 Jahre veranschlagt.
Die Umsetzung dieses Projektes ist Teil der neuen Diversifikationsstrategie des Unternehmens, das lange auf die Herstellung von Bioethanol ausgerichtet war. Auch in Uruguay will Abengoa weiter Fuß fassen. (da)
stats