1

Um den Landwirten in der heißen Phase des Pflanzenschutzes zu helfen, hat der AID Infodienst, Bonn, jetzt ein Computerprogramm entwickelt, das Mindestabstände zu Gewässern und anderen Nicht-Zielflächen oder Dosierungen bestimmt. Dabei berücksichtigt es alle wichtigen Kulturen sowie die derzeit zugelassenen Wirkstoffe und listet für konkrete Pflanzenschutzprobleme die Präparate mit den günstigsten Abstandsauflagen auf. Eine Updatefunktion aktualisiert automatisch die Liste der Wirkmittel ebenso wie Änderungen der Gesetzeslage. Das Programm ist als kostenpflichtiger Download auf der Homepage des AID zu beziehen. (ED)
stats