Ägypten kauft nur in den USA


Nach dreiwöchiger Pause sucht Ägypten wieder Weizenlieferanten. In dieser Woche ist jedoch nur ein Vertrag über kleine Mengen zustande gekommen. Am Donnerstag haben US-Exporteure 60.000 t Weizen der Qualität Soft Red Winter an die staatliche Einkaufsagentur GASC in Kairo verkauft. Sie berichtet von einem Preis von 259 US-$/t fob, der sich damit seit der Ausschreibung Mitte Februar nicht geändert hat. Seit Anfang Februar sind nur noch die Amerikaner als Lieferanten im Rennen. Zu Jahresbeginn 2012 war noch Frankreich für einige Wochen an der Spitze. Bis Ende 2011 hatte Russland den meisten Weizen nach Ägypten verkauft. Ägypten ist am Weltmarkt mit Abstand das größte Importland für Weizen. Der Internationale Getreiderat schätzt den Bedarf 2011/12 auf 10,5 Mio. t. (db)
stats