Agco konzentriert Mähdrescherproduktion in Italien


Der Landtechnikanbieter Agco wird sein dänisches Werk in Randers definitiv Mitte 2010 schließen und die gesamte Produktion von Mähdreschern in das italienische Werk in Breganze verlagern. Dies sei Teil der langfristigen Strategie, die Ausweitung des Mähdrescherprogramms in Europa voranzutreiben, bestätigte die Agco-Corporation heute. Erst kürzlich hat Agco das Werk modernisiert und Logistik sowie Produktionsprozesse neu strukturiert. Am Standort in Italien werden seit 2004 Mähdrescher für die Marken Massey Ferguson, Fendt und Challenger für den Vertrieb in Europa, Afrika und den Nahen Osten produziert. Im Juni 2007 stärkte Agco diese Partnerschaft mit dem Kauf von 50 Prozent der Anteile an der Laverda S.p.A mit Sitz in Breganze von der Argo Gruppe Italien. (AW)


 
stats