Richenhagen

Agco steht nicht zum Verkauf

Martin Richenhagen dementiert nach einem Bericht im heutigen Handelsblatt Gerüchte um eine Übernahme von Agco durch Caterpillar. Es habe vor Jahren Gespräche gegeben; ein Zusammengehen würde aufgrund „sinnvoller Synergien" wie bei der gemeinsamen Motoren- oder Achsenherstellung sowie im Vertrieb Sinn ergeben.

Schon heute würden die zehn größten Agco-Händler auch Produkte von Caterpillar anbieten. „Aber deren Management und Verwaltungsrat sind dagegen", wird Richenhagen zitiert, der kürzlich in New York sein zehnjähriges Jubiläum als Vorstandschef von Agco feierte.

Die Aktie des Konzerns hält der Manager dem Bericht zufolge mit derzeit 60 US-$ für unterbewertet. Nach internen Berechnungen liege der Firmenwert bei 70 bis 80 US-$, in drei bis fünf Jahren seien es etwa 100 US-$. (Sz)
stats