Prognose

Agrana erwartet Ergebnisrückgang


Für das Geschäftsjahr 2015/16 erwartet der Zucker-, Stärke- und Fruchtkonzern aus Wien nochmals einen deutlichen Ebit-Rückgang. Aufgrund des weiterhin angespannten Marktumfeldes sei im Segment Zucker im angelaufenen Geschäftsjahr mit einem negativen Ergebnis der Betriebstätigkeit zu rechnen.

Ebenso werden laut Agrana die weiterhin unbefriedigenden Ethanolpreise das Ergebnis im Segment Stärke belasten. Im Segment Frucht wird hingegen von einer deutlichen Steigerung beim Ebit ausgegangen, so das Unternehmen in einer Ad-hoc-Mitteilung.

Im Geschäftsjahr 2014/15 (1. März bis 28. Februar 2015) wurden nach vorläufigen Zahlen Umsatzerlöse von 2,5 (Vorjahr: 2,8) Mrd. € erzielt. Der Rückgang war laut Agrana unter anderem auf gesunkene Zucker-, aber auch niedrigere Ethanol- und Fruchtsaftkonzentratpreise zurückzuführen. Das Ergebnis der Betriebstätigkeit (Ebit) lag mit 121,7 Mio. € um rund 27 Prozent unter dem Wert des Vorjahres. Einem deutlichen Ergebnisrückgang im Segment Zucker als Folge der allgemein schwierigen Marktbedingungen stand ein gegenüber dem Vorjahr geringfügig verbessertes Ebit im Segment Stärke gegenüber.

Die Veröffentlichung des Agrana-Konzernabschlusses 2014/15 zum Ausblick 2015/16 erfolgt am Mitte Mai. (Sz)
stats