1

Der börsennotierte Wiener Zucker-, Frucht- und Stärkekonzern Agrana verzeichnete im 1. Quartal des laufenden Geschäftsjahres (März bis Mai) einen Unsatzanstieg um 18 Prozent. Das operative Ergebnis liegt um 21,5 Prozent über dem Vorjahr, sodass das Ergebnis pro Aktie mit 1,27 EUR um 23 Cent über dem Vorjahr liegt, teilte das Unternehmen mit. Sowohl durch die EU-Erweiterung als auch durch die Aufnahme der Steirerobst AG in den Konsolidierungskreis ab dem 2. Quartal 2004/05 werde eine Umsatzausweitung für das Gesamtgeschäftsjahr 2004/05 auf 980 Mio. EUR angepeilt. Ein Anstieg des operativen Ergebnisses um rund 10 Prozent solle im laufenden Geschäftsjahr erzielbar sein. Seit dem Einstieg in weitere Geschäftsfelder sei die Agrana seit kurzem nicht mehr so stark von der Zuckersparte abhängig wie in den Jahren davor. (AIZ)
stats