1

Zur Höhe der Besteuerung von Agrardiesel ist in Deutschland das letzte Wort noch nicht gesprochen. Am 10. November wird das entsprechende Gesetz in zweiter und dritter Lesung im Bundestag besprochen werden, berichtet die Agrarzeitung Ernährungsdienst in ihrer heutigen Ausgabe. Bis zu diesem Zeitpunkt wird es außer im federführenden Finanzausschuss noch in den Ausschüssen Ernährung, Verkehr, Haushalt und neue Länder diskutiert werden. Aus gut informierten Kreisen heißt es, dass eine Absenkung von den zunächst vorgesehenen 57 Pf/l auf 47 Pf/l durchaus Chancen hat. Weniger wahrscheinlich ist eine Differenzierung nach Betriebsgrößen oder eine Kappungsgrenze, die mittlerweile wieder ins Gespräch gekommen ist. Niedersachsens Landwirtschaftsminister Uwe Bartels hat Anfang der Woche Bundeslandwirtschaftsminister Karl-Heinz Funke aufgefordert, solchen Begrenzungen eine eindeutige Absage zu erteilen. (GH)
stats