1

Die Einführung von steuerbegünstigtem Agrardiesel ist nicht nur politisch ein heißes Eisen. Auch die erforderlichen Kontrollen werden kontrovers diskutiert. Würde Agrardiesel eingeführt, müsste er eingefärbt werden, um die Kontrolle der bestimmungsgemäßen Verwendung zu erlauben. Dies stellt den Handel jedoch vor logistische Schwierigkeiten, schreibt die Agrarzeitung Ernährungsdienst in ihrer heutigen Ausgabe. Viele Landwirte verfügen nicht über eine eigene Hoftankstelle. Damit müsste die Versorgung mit Agrardiesel auch an öffentlichen Tankstellen möglich sein. Betriebswirtschaftlich rechnet sich eine extra Zapfsäule für Agrardiesel jedoch nur in wenigen Fällen. (dr)
Themen:
Agrardiesel
stats