Agrarminister wollen Aufhebung der Milchquote


1

Die Zeichen deuten auf ein Auslaufen der Milchquote mit dem Milchwirtschaftsjahr 2014/15 hin. Zu diesem Fazit kam das Agrarministertreffen am Freitag mit Bundeslandwirtschaftsminister Horst Seehofer. In dieser Situation dürfe die Landwirtschaft nicht allein gelassen werden, heißt es in einer abschließenden Erklärung. Ein Auslaufen der Milchquote solle mit geeigneten Maßnahmen flankiert werden. Die Bundesregierung wolle die EU-Kommission dazu auffordern, bis Ende 2008 eine Gesamtkonzeption für den Fall eines Quotenausstiegs zu erarbeiten. Eine Milchproduktion solle auch weiterhin auf schwierigen Standorten möglich sein.

Was die von der EU geplante Gesundheitsprüfung betrifft, weisen die Agrarminister auf eine Vereinfachung der bisherigen Regelungen, insbesondere im Bereich der Cross Compliance-Kontrollen hin.

Die Agrarminister stimmten überein, dass die Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ (GAK) in der derzeitigen Fassung den zukünftigen Erfordernissen der Förderung ländlicher Räume nicht genügend Rechnung trägt. Sie solle deshalb weiterentwickelt und dazu finanziell aufgestockt werden. (da)

stats