Weichenstellung

Agravis-Technik festigt Position

Zu Beginn des neuen Jahres will die Agravis-Technik-Gruppe eine neue Markenstrategie in Westfalen und im westlichen Niedersachsen etablieren. „In diesen Regionen werden wir den Vertrieb der Marken Agco/Fendt und Claas trennen und dies in einer separierten Gesellschaftsstruktur abbilden", erläuterte Christoph Kempkes, Vorstandsmitglied bei Agravis, am heutigen Montag während der Agritechnica in Hannover.

„Dadurch stärken wir die Markenbindung und erhöhen den Spezialisierungsgrad unserer Beratungsdienstleistung für die jeweiligen Vollsortimenter", so Kempkes. Die Werkstätten in allen Gesellschaften würden aber wie bisher markenoffen weitergeführt. Diese Neuaufstellung werde durch Investitionen in neue und bestehende Standorte begleitet. Kempkes nannte eine Investitionssumme von mehr als 12 Mio. € im laufenden Jahr. Insgesamt setzt die Technik-Gruppe künftig auf drei Marken: Agco/Fendt, Claas und New Holland. Die Agravis-Gesellschaft solle auf diesen drei Säulen weiterentwickelt und fit für die Zukunft gemacht werden. Die Gruppe verbuchte im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 791 Mio. €. Dieses Niveau werde auch in der laufenden Saison angestrebt. (Sz)
stats