Zukunftsschritt

Agravis Technik mit neuer Markenstrategie


Aufgeräumt: Technik-Werkstatt von Agravis
-- , Foto: Agravis Raiffeisen AG
Aufgeräumt: Technik-Werkstatt von Agravis

„Wir nutzen den derzeitigen Wandel in der Landtechnik-Branche als Chance, um eine zukunftsfähige Perspektive aufzubauen", sagte Gerd Schulz, Geschäftsführer der Agravis Technik Holding GmbH. Deshalb stellt sich das Unternehmen für die Zukunft strategisch neu auf, um auch künftig mit einem leistungsstarken Portfolio und erstklassigem Service erfolgreich im Markt agieren zu können.

Ab dem 1. Januar 2016 werden die Produkte der Marken Agco/Fendt und Claas sowohl in Westfalen als auch im westlichen Niedersachsen getrennt voneinander geführt. Alle Werkstätten würden aber weiterhin markenoffen betrieben. Zusätzlich wird die Kommunal- und Kleingerätetechnik in einer eigenen, überregionalen Gesellschaft zusammengeführt, kündigt Agravis an.

Darüber hinaus plant Agravis Technik im Zuge des Zukunftsprogramms Investitionen in mehr Kundenorientierung und Servicequalität. Dazu gehören der Bau neuer Standorte, Modernisierungsmaßnahmen in den Servicewerkstätten sowie der Ausbau von Aus- und Weiterbildung für die Mitarbeiter. Die neue Markenstrategie und die geplanten Strukturveränderungen wird die Agravis Raiffeisen AG auf der Agritechnica im November in Hannover vorstellen.

Agravis Technik ist laut eigenem Bekunden einer der führenden Handels- und Servicepartner rund um Landmaschinen in Deutschland. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete die Gruppe einen Umsatz von 791 Mio. €. (Sz)
stats