Spezialfutter

Agravis investiert in Vietnam


Die dänische Vilomix Holding wird in Vietnam ein Mischfutterwerk für Premixe und Vitamine errichten, teilt die Agravis Raiffeisen AG, Münster und Hannover, heute mit. Zusammen mit der in Vietnam bekannten Hung Vuong Corporation soll ein modernes Werk mit einer Produktionskapazität von anfänglich 20.000 t entstehen. Der Baubeginn erfolgt voraussichtlich noch im ersten Halbjahr 2016, die Fertigstellung ist für April 2017 geplant. Die Investitionssumme liegt im hohen einstelligen Mio.-Euro-Bereich.
 
Schweineproduktion wächst in Vietnam dynamisch
Vietnam ist nach China, den USA, Brasilien, Deutschland und Spanien der weltweit sechstgrößte Produzent von Schweinefleisch. Das südostasiatische Land hat seine Produktion in den vergangenen 25 Jahren auf mehr rund 3,2 Mio.t (FAO 2013) vervierfacht und dabei andere große Erzeugernationen wie Russland, Dänemark, Kanada, Frankreich und Polen überholt.(SB)
Die Vilomix Holding, ein internationaler Produzent von Spezialfuttermitteln mit einen Umsatz von 314 Mio €, wird dabei 70 Prozent der Anteile halten, Hung Vuong 30 Prozent. An der Vilomix ist die Agravis-Gruppe wiederum mit 25 Prozent, die dänische DAVA Group zu 75 Prozent beteiligt. Die Hung Vuong Corporation ist in Vietnam börsennotiert, hat ihren Unternehmenssitz in Ho-Chi-Minh-Stadt und ist bisher als Nahrungsmittelproduzent vor allem in der Fischzucht und im Export von Pangasius-Fisch aktiv. Das neue Werk soll in die wachsenden Mischfutteraktivitäten von Hung Vuong integriert werden.
 
„Der Markt für Schweinefleisch in Vietnam wächst, der asiatische Markt entwickelt sich schnell und bietet der Vilomix die Möglichkeit, zu einem internationalen Player für Vormischungen und Vitaminprodukte zu wachsen“, so der Vorsitzende der Gesellschafterversammlung der Vilomix Holding, Christian Junker, und Agravis-Vorstandschef Dr. Clemens Große Frie. Für die Agravis ist dies nach der  33-prozentigen Beteiligung am internationalen Handelshaus Bögel, Hamburg, Ende des vergangenen Jahres, der zweite Schritt in den asiatischen Markt. Mit der Beteiligung hat sich der Konzern Zugang zur direkten Beschaffung von Futtermittelkomponenten wie Palm, Palmöl und Palmexpeller in Asien verschafft. (St)
stats