1

Die Agravis Raiffeisen AG, Münster und Hannover, plant, ihr Auslandsengagement zu verstärken. In der südrussischen Region Stawropol will das Agrarhandels- und Dienstleistungsunternehmen zusammen mit russischen Partnern ein Kraftfutterwerk aufbauen. Dieses soll 2008 seinen Betrieb aufnehmen und maximal rund 100.000 t Mischfutter sowie in einer zweiten Linie rund 15.000 t Premixe und Mineralfutter produzieren. Um die Eckpunkte für dieses Engagement zu besprechen, war der russische Landwirtschaftsminister Alexej Gordejew am vergangenen Sonntag in der Agravis-Zentrale in Münster zu Gast, teilte das Unternehmen mit. (ED)
stats