Agritechnica: Genossenschaften bündeln Ersatzteilvertrieb


Die Agravis Raiffeisen AG und die Raiffeisen Waren-Zentrale (RWZ) Rhein-Main eG, gründen die Raitec GmbH. Sie soll den Vertrieb von Ersatzteilen und Zubehör zusammenführen. „Unter der Ersatzteilmarke Raitec haben wir gemeinsam mit der RWZ ein Konzept entwickelt, das für Qualität, Top-Service und ein perfekt abgestimmtes Sortiment steht“, erläuterte Gerd Schulz, Leiter des Bereiches Technik der Agravis Raiffeisen AG und Geschäftsführer der Agravis Technik Holding GmbH, heute anlässlich der Agritechnica in Hannover.

Die jetzigen Leiter After Sales Heinrich Schlautmann, Agravis Technik Holding, und Heiko Schäfer, RWZ, werden gemeinsam die Geschäftsführung von Raitec übernehmen. Sitz von Raitec GmbH ist Hannover. Der Vertrieb von Ersatzteilen ist neben dem Verkauf von Neu- und Gebrauchtmaschinen und dem Werkstattservice ein wichtiges Geschäftsfeld der Agrartechnikzentren von Agravis und RWZ. Nach Angaben von Johannes Schulte-Althoff, Mitglied des Agravis-Vorstands, hat der Konzern in diesem Jahr die Umsatzhürde von 6 Mrd. € im Visier. Im vergangenen Jahr standen 5,4 Mrd. € Umsatz in den Büchern. (Sz)
stats