Ahner verlässt die DG-Agri


1

Dirk Ahner, stellvertretender Generaldirektor in der Agrarverwaltung der EU-Kommission wechselt zum 1. Januar 2007 in die Abteilung für Regionalpolitik. Er steigt dort zum Generaldirektor auf. In der DG-Agri arbeitete Ahner seit 1978. Er gilt als Architekt der Agenda 2000 und der nachfolgenden Reform im Jahr 2003. Für viele Deutsche war der studierte Wirtschaftswissenschaftler der Ansprechpartner in der Brüsseler Agrarverwaltung. Mit dem Weggang Ahners entsteht hier eine große Lücke. (Mö)
stats