Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner gibt gemeinsam mit ihrer niederländischen Amtskollegin Sharon Dijksma für die 78. Internationale Grüne Woche (IGW) in Berlin den Startschuss.

Zeitgleich beginnt das Global Forum for Food and Agriculture (GFFA), eine politische Tagung, die sich den zentralen Zukunftsfragen der globalen Land- und Ernährungswirtschaft widmet.

Am Samstag findet dann der internationalen Agrarministergipfel statt, zu dem sich bereits 82 Minister aus der ganzen Welt angemeldet haben. „Weltweit gibt es kein anderes Treffen von Landwirtschaftsministern, das auf so große Resonanz stößt“ sagte Ilse Aigner.

Nach Schätzungen der Welternährungsorganisation FAO sind weltweit jährlich Investitionen in Höhe von 83 Mrd. US-$ in Ernährung, Landwirtschaft und ländliche Entwicklung erforderlich, um den Bedarf an Nahrungsmitteln von rund 9,3 Milliarden Menschen im Jahr 2050 decken zu können. (az)
stats