Aigner kündigt neue Regeln für Antibiotikaeinsatz an

Der Einsatz von antibiotischen Medikamenten in der Tierhaltung soll sinken.  Dazu wird ein neues Maßnahmenpaket verabschiedet, kündigte Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner heute an. Ziel sei, im Rahmen der bestehenden Deutschen Antibiotika-Resistenzstrategie (DART) den Antibiotikaeinsatz zu minimieren. Dazu sollen die verabreichten Substanzmengen genauer erfasst und die Überwachung durch die Behörden der Bundesländer verbessert werden, heißt es in einer Mitteilung des Ministeriums (BMELV). 

Dazu plant das Ministerium  auch eine Änderung des Arzneimittelgesetzes (AMG) sowie der Verordnung über tierärztliche Hausapotheken. In der Mittes des Jahres 2012 sollen erstmalig exakte Daten über Mengen aller in Deutschland in den Verkehr gebrachten Tierarzneimittel veröffentlicht werden. Eine vom BMELV neu gegründete Arbeitsgruppe "Antibiotika-Resistenz" hat den Auftrag erhalten, neue Erkenntnisse zur Resistenzentwicklung sowie Daten zu abgegebenen Antibiotika-Mengen zu analysieren und neue Strategien zu erabeiten.
 
Das BMELV weist darauf hin, dass bereits heute die zuständigen Überwachungsbehörden über alle Instrumente verfügen, um regelwidrigem Einsatz von Tierarzneimitteln zu verfolgen und zu unterbinden. Die Bundesländer seien aufgefordert, von den bestehenden Möglichkeiten mit aller Konsequenz Gebrauch zu machen. (jst)  
stats