Bundesagrarministerin Ilse Aigner reist vom 18. bis 21. September 2011 nach Washington D.C. In den USA stehen politische Themen auf der Tagesordnung. In den Vereinigten Staaten wird Aigner zu einem Gespräch hinsichtlich globaler Fragen der Landwirtschaft und Ernährungssicherung mit dem amerikanischen Landwirtschaftsminister Tom Vilsack zusammentreffen. Die angespannte Situation auf den internationalen Märkten für Agrarrohstoffe und die damit verbundenen Herausforderungen für die Sicherung der Welternährung stehen im Mittelpunkt von Spitzengesprächen in der Weltbank sowie eines Treffens mit dem Leiter der Commodity Futures Trading Commission (CFTC), Gary Gensler. Dessen Behörde reguliert die Future- und Optionsmärkte in den USA.

Bei den Gesprächen mit der Food and Drug Administration (FDA) geht es darüber hinaus auch um den neuen Food Safety Modernization Act - eine grundlegende Reform der Lebensmittelsicherheit in den USA, bei der auch Kontrollbefugnisse neu geregelt werden, informiert das Bundesagrarministerium (BMELV). Begleitet wird Aigner von Mitgliedern des Deutschen Bundestages. (az)
stats