1

Eine Umstellung ihres Aktienkapitals von Nennwert bezogenen Stückaktien auf Namens-Stückaktien und einen Aktiensplitt wird die Baywa AG, München, am 6. Dezember durchführen. Wie in der heutigen Ausgabe der Agrarzeitung Ernährungsdienst zu lesen ist, gehen die Aktien zuvor, am 29. November, in die Giro-Sammelverwahrung über. Der Aktiensplitt wird im Verhältnis 1:20 durchgeführt. Der so gesenkte Einstiegspreis pro Aktie soll Neuanlegern die Kaufentscheidung erleichtern, erklärt Konzernchef Wolgang Deml die geplante Aktion. Der Baywa-Konzern wird nach Angaben von Deml mit seinen 16.000 Mitarbeitern 1999 einen Umsatz von rund 10 Mrd. DM erreichen. (HH)
stats