1

Als erster Discounter setzt Aldi im deutschen Lebensmittelhandel das Signal für Preiserhöhungen. In dieser Woche wurden dort die Preise für etwa 50 Artikel angehoben. Weitere werden folgen, berichtet LZ-Net. Grund dafür sind die erheblich gestiegenen Rohstoffpreise. Insgesamt erwarten Marktbeobachter, dass bis zu 380 Produkte bei Aldi teurer werden. Das beträfe fast die Hälfte des Stammsortiments. Dabei wird Joghurt, Käse und Quark werden ebenso teurer wie zahlreiche Backwaren, Wurst und Tiefkühlprodukte wie zum Beispiel Eiscreme. Auch viele Basis-Artikel, die Rede ist von etwa 50, kosten künftig mehr. Um dies dem Verbraucher zu vermitteln, begründet Aldi diesen Schritt detailliert über ganzseitige Tageszeitungsanzeigen und Informationen in den Märkten. Auch alle Filialleiter wurden gezielt auf den Umgang mit kritischen Kundenfragen vorbereitet. (ED)
stats