Algerien braucht weniger Weizen

1

Algerien, das zu den weltweit größten Weizenimportländern gehört, erwartet 2009 eine höhere Weizenernte als im Vorjahr. Der Einfuhrbedarf wird vermutlich geringer. Algerien importiert vor allem Weichweizen und Durum. Die US-Botschaft in Algier beziffert die Importe beider Weizenarten 2008/09 auf 5,6 Mio. t, der Internationale Getreiderat IGC geht von 5,8 Mio. t aus. Beide Beobachter rechnen mit einem Rückgang der Importe 2009/10 um 600.000 bis 800.000 t. Betroffen sind vor allem europäische Lieferländer. Nach einer Aufstellung der Amerikaner hat Algerien 2008 mehr als die Hälfte seiner Weichweizenimporte aus Frankreich bezogen. Weitere wichtige Lieferländer waren mit jeweils fast 500.000 t Deutschland und Argentinien sowie die USA mit etwa 300.000 t. Die Durumimporte stammen überwiegend aus Kanada, Mexiko und Frankreich. (db)
stats