Allgäu soll gentechnikfrei werden

1

Rund 1.600 Bauern aus dem Kreis Oberallgäu haben die erste "agrogentechnikfreie Region" im Allgäu ausgerufen. Sie unterzeichneten eine Selbstverpflichtung, dass sie in ihren Betrieben ohne Gentechnik wirtschaften. Die Landwirte seien sich ihrer Verantwortung bewusst und wollten ihre Tiere und Landschaften so erhalten wie sie sind, betonte eine Sprecherin des Bayerischen Bauernverbandes (BBV). In einer Erklärung bekunden die Landwirte, dass sie kein gentechnisch verändertes (GV-)Saatgut ausbringen. Auch lehnen sie Futter "auf der Basis von getechnisch verändertem Soja" für ihr Vieh ab. Ziel der Initiatoren sei es, das gesamte Allgäu mit seinen rund 10.000 Bauern "agrogentechnikfrei" zu bekommen.(HH)
stats