Die Mitglieder der Allgäuer Bergbauern-Milch Sonthofen-Schönau eG haben sich auf ein Sonderkündigungsrecht der vertraglichen Lieferverpflichtung an die Molkerei verständigt. Mit dieser außergerichtlichen Vereinbarung  soll wieder Ruhe unter den Mitgliedern errreicht werden, informiert die Genossenschaft. Im Zuge des Verkaufs der Geschäftsanteile der Allgäuland-Käsereien GmbH, Kempten, an die dänische Molkereignossenschaft Arla Foods im September hatten einige Mitglieder ihre Zustimmung verweigert und die Milchlieferungehn eingestellt. Dadurch war zwischenzeitlich der gesamte Verkaufsprozess ins Stocken geraten. Die nunmehr gefundene Einigung sieht vor, dass die betreffenden Mitglieder zum 31. Dezember 2011 aus den Genossenschaft ausscheiden. Noch offen stehende Milchgelder würden vom Unternehmen einbehalten. Auch müssten sich die ausscheidenden Mitglieder an den in der Vergangenheit aufgelaufenen Verbindlichkeiten der Genossenschaft beteiligen. (az) 
stats