1

Anziehende Hektarpreise bei land- und forstwirtschaftlichen Flächen und gesunkene Verwaltungskosten haben den Überschuss der Bodenverwertungs- und Verwaltungsgesellschaft (BVVG) auf 277 Mio. € im Jahr 2006 anwachsen lassen. In seiner 15-jährigen Tätigkeit hat die BVVG über 1 Mio. ha Flächen privatisiert, gab die Gesellschaft in dieser Woche bekannt. Verkauft wurden fast die Hälfte der rund 1 Mio. ha Landwirtschaftsfläche sowie 85 Prozent der 600.000 ha Waldfläche. Rund 52.500 ha Umwidmungsflächen wurden für investive Zwecke verkauft. Der an den Bund abgeführte Überschuss beträgt rund 3,2 Mrd. €.

Für das laufende Jahr 2007 habe der Verkauf von Acker- und Grünland nach den Bedingungen des Entschädigungs- und Ausgleichsgesetzes (EALG) höchste Priorität, bekräftigte Dr. Wolfgang Horstmann, Sprecher der BVVG-Geschäftsführung. Bei der Abwicklung des Landwirtschafts-Altschuldengesetzes konnte die BVVG bei 1.222 Ablöseantragen in über 550 Fällen Einvernehmen herstellen. Die Aufgabe soll im Wesentlichen Ende des Jahres beendet werden. (ED)

stats