Amazone-Feldtag stellt neue Technik vor

Der „Feldtag Amatechnica 2012" des Landtechnikspezialisten Amazone ist auf reges Interesse gestoßen. Für ihren Feldroboter „Bonirob" erhält die Firma aus Hasbergen-Gaste einen Preis. Nach Angaben der Organisatoren besuchten mehr als 5.000 Landwirte und Lohnunternehmer aus Deutschland und dem benachbarten Ausland die Veranstaltung am Donnerstag am Stammsitz in Hasbergen-Gaste. Sie stand unter dem Leitthema „Mehr Feldintelligenz". Den Fachbesuchern sollte vermittelt werden, wie sie durch den Einsatz innovativer Techniken und Verfahren höhere Erträge erzielen und Betriebsmittelkosten sparen können.

Dementsprechend standen laut Amazone die Maschinenpräsentationen und praktischen Feldvorführungen auf dem 10 ha großen Gelände im Mittelpunkt des Interesses. Das Spektrum der vorgestellten Techniken umfasste neben neuen Größendimensionen - zum Beispiel einer 12.000 Liter fassenden Pflanzenschutzspritze - Neuentwicklungen aus den Segmenten Elektronik und Steuerungstechnik. Während des Feldtages ist Amazone mit dem Feldroboter Bonirob als „Ausgewählter Ort 2012" im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen" ausgezeichnet worden. (Sz)
stats