1

Das amerikanisch-russische Gemeinschaftsunternehmen Elinar-Broiler nahe Moskau möchte seine wöchentliche Hähnchenproduktion von derzeit 90.000 Stück bis zum Februar 2001 auf 130.000 bis 150.000 Stück steigern. Dies berichtet die russische Zeitung Vedomosti.
Im Rahmen des 1999 angelaufenen Projektes seien bislang 30 Hähnchenmastanlagen errichtet oder modernisiert worden. Die Investitionen der amerikanischen Seite sollen sich auf rund 12 Mrd. US-Dollar belaufen. Der russische Agrarbetrieb Elinar brachte in das Jointventure 54 Geflügelställe, aber auch Systeme der Energie- und Gasversorgung sowie weitere Infrastrukturobjekte ein.
Die amerikanischen Partner beabsichtigen, nach acht Jahren ihre Aktienanteile an die russische Seite zu veräußern und aus dem Gemeinschaftsbetrieb auszusteigen. (pom)
stats