Anbau transgener Feldfrüchte könnte Farmern Todesstoß versetzen

1

Vor dem Anbau gentechnisch veränderter Feldfrüchte warnten mehr als 25 Farmerverbände gemeinsam in den USA. Sie rieten den Farmern in einer Zehn-Punkte-Erklärung vom Anbau transgener Sorten ab, da dies eine Bedrohung ihrer Existenzen durch Haftungsklagen bedeuten könnte. Wie die Financial Times in ihrer heutigen Ausgabe berichtet, gaben die Farmerverbände die Verantwotung an die Hersteller von trangenem Saatgut weiter. Nach Ansicht der Verbände müssten die Biotech-Untermnehmen alle rechtlichen Konsequenzen und Schadensersatzforderungen tragen. Der Verband der amerikanischen Maisanbauer hatte bereits in dieser Woche prognostiziert, dass der Anbau von transgenen Maissorten im nächsten Jahr um bis zu 25 Prozent fallen könnte. (Pa)
stats