1

Die Anbaufläche für Winterraps ist in Deutschland zur Ernte 2002 erheblich ausgedehnt worden. Bundesweit beträgt die Zunahme durchschnittlich 13 Prozent. Die Anbaufläche von Winterraps dürfte zur Ernte 2002 etwa 1,26 Mio. ha betragen. Non-Food-Raps könnte davon rund 927.000 ha einnehmen, Food-Raps 336.000 ha. Diese Zahlen gab Burkhard Kleffmann heute auf der Agritechnica in Hannover bei einer Pressekonferenz der Union zur Förderung von Öl- und Proteinplanzen (Ufop), Bonn, bekannt.

Ausgedehnt wurde die Fläche für Winterraps der Schätzung zufolge vor allem in Niedersachsen (plus 18,8 Prozent) und Brandenburg (plus 18,5 Prozent). Ein Minus verzeichnet lediglich Rheinland-Pfalz/Saarland mit 5,7 Prozent. Als Gründe für die Ausdehnung nannte Kleffmann einerseits die positive Wirkung von Raps in der Fruchtfolge und andererseits die Erwartung höherer Auszahlungspreise. Die detaillierten Ergebnisse der Kleffmann-Umfrage werden in der morgigen Ausgabe der Agrarzeitung Ernährungsdienst erscheinen. (ED)
stats