Andrang bei tschechischer Intervention

1

Die Getreideintervention wird in diesem Wirtschaftsjahr in Tschechien eine erhebliche Rolle spielen. Schon jetzt sind fast 900.000 t Getreide angeboten worden und die Menge könnte bis zum Ende des Interventionszeitraumes auf das Doppelte anwachsen, Insgesamt werden rund 1,2 Mio. t Weizen, 500.000 t Gerste und 20.000 t Mais erwartet, zitiert Agra Europe London einen Sprecher der staatlichen Interventionsstelle in Tschechien. Nach dessen Angaben hat das Land aber nur Kapazitäten für 380.000 t Getreide in 115 Lagerstätten. Über weitere 100.000 t sollen Angebote für die Lagerung in Deutschland vorliegen. Hierfür muss die EU-Kommission allerdings noch eine Genehmigung erteilen, wie auch für die Lagerung von ungarischem Interventionsgetreide in Deutschland.

Im Verwaltungsausschuss der EU-Kommission hieß es am Donnerstag vergangener Woche, dass bis zu diesem Zeitpunkt in Tschechien erst 184.000 t Getreide in die dortige Intervention übernommen worden sind und Angebote über weitere 700.000 t vorliegen. (db)

stats