Die Winterweizensorte Attraktion(A) ist ein früher, bestockungsfreudiger Korndichtetyp mit konstant hohen Erträgen über verschiedene Jahre, Standorte und Vorfrüchte.

Der Winterweizen Franz (A) zeigt eine außergewöhnlich hohe und sehr stabile Ertragsleistung mit einem Kornertrag 7/8, also drei Prozent über JB Asano bei vergleichbarer Ährengesundheit. Franz ist sehr winterfest, blattgesund und fallzahlstabil. Die Sorte überzeugt auch auf Stressstandorten sowie als Stoppelweizen.

Die C-Weizensorte Ohio ist ein äußerst leistungsfähiger Masseweizen mit höchsten Kornproteinerträgen sowie ausgezeichneter Fuß- und Blattgesundheit. Ohio eignet sich hervorragend auch für Frühsaaten und als Stoppelweizen.

Der C-Weizen Sarmund ist ein stresstoleranter, standfester Masseweizen mit dem PCH 1-Resistenzgen gegen Pseudocercosporella und gleichzeitig guter Blatt- und Ährengesundheit. Stabil hohe Erträge auch als Stoppelweizen sowie in Anbaulagen mit früher, schneller Abreife.

Im Hybridroggensegment setzt sich die züchterische Erfolgsserie der „Turbohybriden“ fort: Die drei Neuzulassungen - SU Cossani, SU Bendix und SU Composit - sind sowohl behandelt wie auch unbehandelt die ertragreichsten Neuzulassungen 2014.

Die Wintergerste SU Ellen (mz) ist ein früher Einzelährentyp mit Spitzenertrag 9/9. Der Marktwarenertrag liegt dreijährig 4 dt/ha über der Vergleichssorte Hobbit!

Die zweizeilige Wintergerste Alpine ist eine sehr blattgesunde Sorte mit höchsten Vergleichserträgen in den typischen Zweizeilerlagen. Dort, auf Standorten mit begrenztem Ertragspotenzial und frühen Druschterminen, ist Alpine ungeachtet ihrer mittelspäten Reife in der Marktleistung kaum zu schlagen.

Die mittelspäte Maissorte Sudrix DS0527C (S 270/K 270) bringt höchste Siloerträge und dies bei bester Ertragsstabilität, nachgewiesen in den sehr unterschiedlichen Erntejahren 2012 und 2013. Die stets sehr rahmige Sorte zeichnet sich durch sehr sichere und stabile Abreife aus, welche in beiden Jahren unterschiedlichste Stresssituationen meisterte. SUudrix DS0527C hat damit auch eine ausgesprochen gute Biogaseignung.(az)
stats