1

Bonn/ED, 26. Februar - Um die Folgen der Schweinepest für die Landwirtschaft zu mildern, kauft die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE), Frankfurt a.M., Schweine auf. Für die betroffenen Landkreise in Nordrhein-Westfalen liegt die Höchstmenge bei 100 000 Mastschweinen sowie 25 000 Ferkeln und in Mecklenburg-Vorpommern bei 20 000 Ferkeln. Antragsberechtigt sind Landwirte, deren Betriebe in Sperr- und Beobachtungsgebieten liegen. Die aufgekauften Tiere werden in Tierkörperbeseitigungsanlagen zu Tiermehl verarbeitet.
stats