Ethanol aus Stroh

Anlage in Straubing zertifiziert


Mit der Zertifizierung nach dem Standard ISCC (International Sustainability & Carbon Certification) erfüllt der produzierte Zellulose-Ethanol jetzt auch die Nachhaltigkeitskriterien der EU für Biokraftstoffe. Bislang produziert Clariant allerdings nur im Pilotmaßsstab. 

An die „Sunliquid"-Pilotanlage der Betreiberfirma Clariant AG, ein Schweizer Unternehmen der Spezialchemie, knüpfen sich große Hoffnungen sowie umfangreiche Investitionen und Fördergelder. In der Anlage soll künftig im industriellen Maßstab aus faserreichen Rohstoffen Ethanol gewonnen werden.

Der Aufschluss der Faserstoffe erfolgt mit optimierten Enzymen, die aus der Clariant-Chemie stammen. Weil für dieses Ethanol keine Rohstoffe erforderlich sind, die auch als Nahrung für Menschen oder Tiere dienen, erhält es als Biokraftstoff der 2. Generation eine wesentlich günstigere Bewertung in seinen Umweltwirkungen

Zurzeit geht es in der Überarbeitung der EU-Biokraftstoffpolitik zusätzlich um die die 2- bis 4-fache Anrechnung von solchen Biokraftstoffen, die aus Rest- und Abfallstoffen hergestellt werden. Alternativ steht eine gesonderte Quote zur Diskussion. Über die neuen Regeln berät das Europäische Parlament in der kommenden Woche. (db)
stats