1

Rumänien hat Probleme die heimische Agrarbranche an EU-Standards anzupassen. Da Rumänien ab 2007 der EU angehören will, sollen dort wie in den zehn im Mai beitretenden Ländern Staat, Verwaltung, Gesetze und Wirtschaftsbranchen auf Vordermann gebracht werden, um die EU-Standards wenigstens drei Jahre später zu erfüllen. Große Probleme bereitet dem Land jedoch die Landwirtschaft, in der immer noch fast 40 Prozent der Bevölkerung tätig sind, berichtet der Agrarische Informationsdienst (AIZ), Wien. Die EU hat ihrem künftigen Mitglied Hilfe versprochen, doch der Umbau der veralteten Agrarbranche kommt nur langsam voran. Die Brüsseler Fördertöpfe sind gefüllt, aber das Geld findet nicht den Weg nach Rumänien. (ED)
stats