1

Landwirte können Anträge für die Agrardieselvergütung künftig online einreichen. In Kürze werden die antragsberechtigten Betriebe der Land- und Forstwirtschaft die Antragsformulare für das Verbrauchsjahr 2005 erhalten, gab das Bundesfinanzministerium am Montag auf einer Informationsveranstaltung in Bonn bekannt. Sie können die Agrardieselvergütung entweder weiterhin schriftlich auf Papier oder elektronisch mit Hilfe des Internets beantragen, berichtet die Agrarzeitung Ernährungsdienst in ihrer heutigen Ausgabe. Damit die elektronische Datenübermittlung rechtswirksam wird, muss der Antragsteller eine unterschriebene "komprimierte Steueranmeldung" an das zuständige Hauptzollamt schicken. Für den Datentransfer stellt die Zollverwaltung den Betrieben ein elektronisches Antragsformular zur Verfügung. Einzelheiten zu den Online-Anträgen stehen ab Januar 2006 unter www.zoll.de zur Verfügung. Der schriftliche Antrag oder die komprimierte Steueranmeldung mit vorheriger Online-Übermittlung muss vor dem 30. September 2006 beim zuständigen Hauptzollamt eingegangen sein.(St)
stats