Anzahl der Milchkühe in USA wird sinken

1

In den USA ist mit einem Rückgang der Milchkuhherde zu rechnen. Es sei zu erwarten, dass insbesondere im zweiten Halbjahr 2009 durch umfangreiche Schlachtungen eine Verminderung des Kuhbestandes auf dann durchschnittlich 9,17 Mio. Tiere einsetzen wird, berichtet das US-Landwirtschaftsministerium (USDA) heute. Weiterhin wird damit gerechnet, dass die Milchleistung der Tiere um weniger als 1 Prozent steigen werde. Insgesamt würden in den USA nach Einschätzung des USDA etwa 85 bis 86 Mio. t Milch erzeugt werden. Dies entspräche dem Vorjahreswert.

Für Milchprodukte habe sich in den USA das Problem ergeben, dass die heimische Nachfrage geringer als die erzeugte Milchmenge sei, heißt es in dem Bericht. Auch die Exporte von Milchprodukten hätten sich im 4. Quartal 2008 deutlich abgeschwächt. Der daraus resultierende scharfe Preisrückgang führe zu einem aktuellen Niveau, welches deutlich und anhaltend unter jenem des Vorjahres liege.

Die weltweite Rezession führe nach Einschätzung des Ministeriums zu einem weiteren Rückgang der weltweiten Nachfrage für Milchprodukte. Als zusätzlich erschwerender Faktor werden die Exporterstattungen der Europäischen Union für Milchpulver, Käse und Butterfett genannt. (jst)

stats