1

Die größten argentinischen Bauernverbände haben einen fünftägigen Streik beendet und erstmals seit Monaten wieder mit der Regierung verhandelt. Bei dem Treffen mit Produktionsministerin Debora Giorgi habe es bereits Fortschritte gegeben, sagte nach Informationen des Wiener Agrarinformationszentrums Bauernvertreter Eduardo Buzzi. Seit Freitag protestierten rund 250.000 Landwirte mit Lieferstopps gegen die hohen Exportsteuern auf landwirtschaftliche Produkte. Während des fünftägigen Ausstands standen die Verbraucher jedoch nicht vor leeren Regalen wie im vergangenen Jahr, als die Landwirte wochenlang mit Lieferstopps und Straßenblockaden gegen die Steuerpolitik der Regierung protestiert hatten. Die Regierung befürchtet durch niedrigere Exportabgaben auf landwirtschaftliche Produkte ein Minus von 364 Mio. US-$ (etwa 285 Mio. €) jährlich. (ED)
stats